Tag Archives: leipzig

Gesprächsmäander und Worttsunamis – das Wave-Gotik-Treffen 2013

Die Zeit rinnt mir hin und wieder wie Sand durch die Finger. So liegt das Wave-Gotik-Treffen 2013 bereits über einen Monat zurück. Manche Erinnerungen erscheinen jedoch noch ganz frisch. Insbesondere die zahlreichen Begegnungen haben sich eindrucksvoll im Gedächtnis verankert. Gedanken daran zaubern ein Lächeln auf das Gesicht. Waren es doch nicht die wenigen besuchten Konzerte, die mein WGT 2013 geprägt haben, sondern vielmehr die wundervollen Gespräche mit Menschen, die ich leider viel zu selten treffe. Oftmals bieten die Pfingsttage in Leipzig die einzige Möglichkeit, sich jenseits der virtuellen Welt des globalen Datennetzes auszutauschen und sich dabei in die Augen zu blicken.

Schon der erste „Programmpunkt“ – das abendliche bzw. nächtliche Eröffnungspicknick der „Blauen Stunde“ unweit des Parkschlösschens – bot hierfür die perfekte Kulisse. Die dunkle Weite des Parks wurde durch einige im Boden steckende Fackeln schwach beleuchtet. Ruhige Musik wehte herüber. Von allen Seiten schritten schemenhafte Gestalten mit Lichtern in den Händen auf die bereits lagernde Gruppe zu. Die wandernden Grablichtfünkchen sorgten für eine still-romantische Stimmung. Ein phänomenaler Anblick, der durchaus eine gewisse Gruselfilmatmosphäre verströmte. Niedergelassen am Rand des Kreises beobachtete ich die Ankunft weiterer Schwarzgewandeter. Der Duft frisch gemähten Grases und des blühenden Bärlauchs, das Gemurmel der Gespräche, die leise Musik, das Schluchzen der Nachtigall – ein zauberhaftes Ambiente. Aus der Dunkelheit tauchten nun auch nach und nach bekannte Gesichter auf. Lachen und Quatschen unter einem gnädig gestimmten Wolkenhimmel, der nur gelegentlich eine Mondsichel freigab. Doch um Mitternacht musste diese Abendgesellschaft verlassen werden. Der nächste Tag versprach kraftzerrend zu werden. Vor der Rückkehr in die Unterkunft stand allerdings noch eine Kletteraktion über einen Zwei-Meter-Zaun – das Parktor war verschlossen… read more »

Ausstellung beim Wave-Gotik-Treffen 2012

Es freut mich, im Rahmen des diesjährigen Wave-Gotik-Treffens in Leipzig einige meiner Werke zeigen zu können. Präsentiert wird eine Retrospektive der letzten Jahre mit Bildern aus dem 2008 erschienenen Bildband „…wenn wir nie träumten“, aus dem „Pfingstgeflüster“, aus dem in diesem Jahr erscheinenden Bildband „Schon unser Heut´ ein Gestern ist“ und diversen nachdenklichen bzw. kritischen Kompositionen.

Das Agra- bzw. Treffen-Café, in dem die Ausstellung stattfindet, befindet sich zwischen dem Eingangsbereich der beiden großen Hallen (Verkaufsstände und Konzerte) und der Halle 4.2 (Partys) auf dem Agra-Gelände in der Bornaischen Straße. Voraussichtlich werden vier weitere Künstler hier auf der Empore ihre Bilder präsentieren. Zugang zum Gelände ist nur mit einem gültigen Ticket bzw. Festivalbändchen möglich.

Offizielle Seite des Wave-Gotik-Treffens
Facebook-Veranstaltung