Die 48. Hofer Filmtage – nachhallend und gedankenvoll