Frankfurter Hauptfriedhof: Ein Hauch von Genua